Leichtluftfahrzeug Piloten Lizenz LAPL (A)

Dein Start in die private Fliegerei. 

Die LAPL (A) ist die kleinere Variante der PPL (A). Und zwar, weil für die Ausbildung weniger Stunden vorgeschrieben sind, die medizinische Untersuchung geringere Anforderungen stellt und du deine Berechtigungen nicht extra “verlängern” musst.

Mit dem LAPL (A), der Light Aircraft Pilot License, darfst du nach Abschluss deiner Ausbildung sofort eigenständig in die Luft steigen.

Und das schon ab 30 Stunden Flugunterricht.

Danach müssen 10 weitere Stunden im Alleinflug absolviert werden, damit du Personen befördern darfst und deinen Bekannten und Freunden die Welt vom Fliegen zeigen. Jedoch ist die Passagieranzahl auf 3 Personen beschränkt. 

Der LAPL (A) ist eine internationale Lizenz, welche es dir ermöglicht einmotorige Flugzeuge mit einem maximalen Abfluggewicht von 2000kg innerhalb der Grenzen der europäischen Union zu fliegen.

Zur Ausübung der in der Lizenz eingetragenen Rechte müssen nur die entsprechenden Anforderungen erfüllt sein. – Keine Verlängerung notwendig.

Die LAPL (A) kannst du bei uns schon ab 9.000€ erwerben.

Du bist dir noch nicht sicher, für welche Lizenz du dich entscheiden sollst? Lass dich direkt von uns individuell beraten oder schau auf unserem Lizenzvergleich vorbei.

Termine

Durch unser flexibles Angebot für die Erlangung der theoretischen Kenntnisse ist es möglich jederzeit mit der Ausbildung zu beginnen.

Und sobald die benötigten Unterlagen vorliegen kannst du auch schon mit deiner ersten Schulungsstunde im Flugzeug beginnen.

Auch die Ausbildungszeit hängt von dir ab. In 4 – 24 Monaten ist es möglich die Ausbildung zu durchlaufen. Lasse dich beraten und teile dir deine Zeit ein, wie du sie brauchst.

Voraussetzungen

Mindestalter bei Erhalt der Lizenz 17 Jahre. Zum Beginn der Ausbildung ist kein Mindestalter vorgeschrieben.

Medizinische Flugtauglichkeit (Medical LAPL – muss zum 1. Alleinflug vorliegen)

Zuverlässigkeitsüberprüfung (ZÜP)

Auskunft aus dem Verkehrszentralregister (KBA-Auszug)

Sprechfunkzeugnis BZF I/II oder AZF (können während der Ausbildung erworben werden)

Umfang der theoretischen Ausbildung

Die theoretische Ausbildung kannst du bei uns in verschiedenen Varianten durchlaufen. Informiere dich dafür unter unseren Lernangeboten oder lasse dich direkt von uns individuell beraten.

Im Gesamten umfasst die Ausbildung folgende Fächer, die anschließend jeweils durch eine theoretische Prüfung bei der Landesluftfahrtbehörde geprüft werden:

Luftrecht, Menschliches Leistungsvermögen, Meteorologie, Kommunikation, Grundlagen des Fliegens, Betriebliche Verfahren, Flugleistung und Flugplanung, Allgemeine Luftfahrzeugkunde, Navigation. 

Die Durchführung der Prüfung erfolgt Computergestützt nach dem “Multiple Choice Verfahren.”

Umfang der praktischen Ausbildung

Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 30 Stunden im Flugzeug, wovon du mindestens 15 Stunden mit Fluglehrer und mindestens 6 Stunden alleine fliegen musst. Darunter befindet sich ein Überlandflug von 150km (80NM), während dem du an einem weiteren Platz landen musst.

Wenn du genauere Infos zum gesamten Ausbildungsinhalt haben möchtest sprich uns einfach darauf an. Gerne beantworten wir dir jede Frage, die dir zur finalen Entscheidung hilft.