Erfülle dir mit der PPL(A) Privatpilotenlizenz den Traum vom selber privat Fliegen. Mit der PPL(A) Lizenz und der SEP-Klassenberechtigung darfst du einmotorige Kolbenflugzeuge im nicht gewerblichen Betrieb weltweit fliegen. Mit der PPL(A) legst Du das Fundament für jede weitere Berechtigung & Lizenz.

PPL(A) Lizenz

Ausbildung zur Privatpilotenlizenz

Preis ab €14.000

“Effiziente & strukturierte Pilotenausbildung dank standardisierter Verfahren & Fluglehrer.”

Deine  ICAO Sprachprüfung Level 4-6 kannst Du an unserem Standort in Braunschweig ablegen!

  • ca. 80 Std. Theorieunterricht online per Zoom
  • ca. 45 Std. praktische Flugstunden
  • Erfahrene Flug- & Theorielehrer
  • Effiziente & strukturierte Ausbildung
  • BZF I / II und AZF Sprechfungzeugnis
  • Piloten Starterkit
  • Alle Lernmaterialien, Karten & Skripte enthalten
  • Keine Vorkenntnisse notwendig
  • Auf Wunsch intensiver Einzelunterricht

Stop dreaming.
Start flying.

Umfang der theoretischen Ausbildung zur Privatpilotenlizenz PPL(A)

Die theoretische Ausbildung zur Privatpilotenlizenz PPL(A) erfolgt in ca. 80 Std. online Unterricht per Zoom jeden Montag & Mittwoch von 19.00 – 21.00 Uhr in den Themenbereichen:

  1. Luftrecht
  2. Menschliches Leistungsvermögen
  3. Meteorologie
  4. Kommunikation
  5. Grundlagen des Fliegens
  6. Betriebliche Verfahren
  7. Flugleistung und Flugplanung
  8. Allgemeine Luftfahrzeugkunde
  9. Navigation

Die Themen rotieren im theoretischen Unterricht, daher ist es jederzeit möglich, sofort mit der Ausbildung zu starten. Die theoretische Prüfung wird bei der zuständigen Landesluftfahrtbehörde im “Multiple Choice Verfahren” abgelegt.

Umfang der praktischen Ausbildung zur Privatpilotenlizenz PPL(A)

Die praktische Pilotenausbildung umfasst min. 45 Flugstunden, von denen 25 Stunden mit Fluglehrer und min. 10 Stunden alleine geflogen werden. Neben der grundsätzlichen Ausbildung ein Flugzeug selber fliegen zu können, gehören Navigationsflüge nach verschiedenen Verfahren (terrestrische Navigation, Funknavigation, GPS), Grundkenntnisse des Instrumentenfluges sowie ein Dreiecksüberlandflug von min. 270km (150NM) mit Landungen an 2 unterschiedlichen Flugplätzen zu deiner Ausbildung.

Was kostet die PPL(A) Ausbildung?

Unser Ansatz ist es, Flugschüler mit möglichst geringen Kosten und persönlicher Betreuung durch die Pilotenausbildung zu begleiten. Abhängig von deiner eigenen Lerngeschwindigkeit und Zeit können die Kosten ggf. variieren. Unter optimalen Bedingungen setzen sich die Kosten zum Erwerb der PPL(A) Lizenz wie folgt zusammen.

Verwaltungsgebühreinmalig300€
Theorieunterricht (online via ZOOM)einmalig1190€
BZF I / II Flugfunkzeugniseinmalig280€
Aviation EXAM (Prüfungsvorbereitung)einmalig60€
Flugstunden
(Tecnam P2008 JC - 210€ / Std.)
min. 45 Std.9450€
Fluglehrer
(Briefingzeit + Blockzeit)
ca. 54 Std.2700€
Summe13.980€

Die tatsächlich geflogenen Flugstunden (Blockzeit) und Kosten der Fluglehrer werden jeweils monatlich abgerechnet, damit verteilt sich ein Großteil der Ausbildungskosten auf die gesamte Ausbildungszeit. Zusätzlich entstehen Kosten für Prüfungen, Medical (Fliegerarzt), Behördenunterlagen, ca. 5-20€ pro Landung sowie ein optionales Starterkit. Bis zum Erwerb der PPL(A) Lizenz ist mit einem Gesamtpreis von ungefähr 14.500€ bis 16.000€ zu kalkulieren.

Alle angegebenen Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Wie lange dauert die Ausbildung zum PPL?

Durch unser flexibles Ausbildungsangebot (rotierender theoretischer Unterricht sowie die Möglichkeit an 7 Tagen in der Woche variabel praktische Flugstunden zu nehmen) kannst Du jederzeit mit der Ausbildung beginnen und diese in deiner eigenen Geschwindigkeit in deinen Alltag integrieren.

Die Ausbildungszeit hängt von der Zeit ab, die du regelmäßig in deine Pilotenausbildung investieren kannst und möchtest. Bei regelmäßiger Teilnahme am Theorieunterricht sowie 1-2 praktische Flugeinheiten pro Woche, ist der Erwerb der PPL(A) Lizenz binnen 4 Monaten möglich. Wetter, deine persönlichen Termine sowie Wartezeiten auf Prüfungstermine sind Faktoren, die in der Regel dazu führen, das sich die Ausbildungszeit auf ca. 6-12 Monate beläuft.

Welche Flugzeuge kann ich mit PPL fliegen?

Mit der PPL(A) kannst du alle Flugzeuge bis 5,7 Tonnen max. Abfluggewicht mit bis zu 19 Passagieren im nichtgewerblichen Betrieb fliegen. In Abhängigkeit vom Flugzeugmuster sind ggf. weitere Schulungen und Ratings erforderlich.

Kann man mit der PPL Geld verdienen?

Wie es der Name bereits sagt, darfst du mit der Privatpilotenlizenz kein Geld verdienen, gewerbliche Flüge sind mit der PPL(A) also nicht möglich. Allerdings ist es zulässig die Kosten eines Fluges im Rahmen der Kostenteilungsregelung unter allen Mitfliegern aufzuteilen, sodass bei z.B. einem zu viert besetzten Flugzeug jeder lediglich 25% der Kosten zu tragen hat. Die Kostenteilungsregelung ist für Privatpiloten die ideale Grundlage um kostengünstig die nötigen Flugstunden für den Lizenzerhalt zu sammeln und natürlich auch für Mitflieger eine interessante und ökonomische Gelegenheit, kostengünstig gemeinsam etwas zu erleben.

Wie lange ist die PPL(A) gültig?

Auch wenn die PPL(A) Lizenz unbeschränkt gültig ist, muss ein Pilot seine Flugtauglichkeit aufrecht erhalten. Neben dem gültigen Medical und der ZÜP, musst du innerhalb von 12 Monaten vor Ablauf der SEP-Berechtigung 12 Flugstunden absolvieren, von denen du 6 Stunden in der Funktion als verantwortlicher Luftfahrzeugführer (PIC) fliegen musst. Ebenso müssen im selben Zeitraum 12 Starts und Landungen sowie 1 Stunde Auffrischungsschulung erfolgen.

Pilotenlizenzen im Vergleich

VoraussetzungenLAPL(A)PPL(A)
Mindestalter Ausbildungsbeginn16 Jahre16 Jahre
Mindestalter Lizenzerwerb17 Jahre17 Jahre
Min. Praxisstunden30 Std.45 Std.
davon Alleinflugstundenmin. 6 Stundenmin. 10 Std.
Ausbildung Theorieca. 80 Std.ca. 80 Std.
FunksprechzeugnisBZF II erforderlich
ICAO Sprachlevel 4+
BZF II erforderlich
ICAO Sprachlevel 4+
MedicalLAPL - ab 1. AlleinflugKlasse 2 - ab 1. Alleinflug
Zuverlässigkeitsüberprüfung (ZÜP)erforderlicherforderlich
KBA-Auszugerforderlicherforderlich
LuftfahrzeugeLAPL(A)PPL(A)
Flugzeuge bis 2000 kg (SEP)jaja
Flugzeuge >2000 kg (SEP)neinja
Mehrmotorige Flugzeuge (MEP)neinja - mit Zusatzschulung
Zusatzberechtigungen / ErweiterungenLAPL(A)PPL(A)
Passagieremax. 3 Personen zusätzlich ab 10 Std. Flugerfahrung als Luftfahrzeugführer (PIC)keine Personenbegrenzung, abhängig vom Flugzeugtyp
Nachtflug (NVFR)ja - mit Zusatzausbildung Funknavigation & NVFRja - mit Zusatzausbildung NVFR
Upgrade PPLja - 10 Flugstunden Ausbildung-
Upgrade CPLnur über PPLja
Instrumentenflugberechtigung (IFR)neinja - mit Zusatzausbildung
Kunstflugberechtigungjaja
Schleppberechtigungjaja
Lehrberechtigungneinja
Fliegen im AuslandLAPL(A)PPL(A)
Flugrecht EuropaEASA-Luftraum: EU, Island, Lichtenstein, Norwegen, SchweizICAO-Lizenz ist weltweit gültig, ggf. ist eine Anerkennung / Umschreibung der Lizenz im jeweiligen Land notwendig
Flugrecht international

Stop dreaming.
Start flying.